Zauber

Zum Donnerwetter, diese Zeit hält einen Zauber inne!

Es sind diese Seifenblasen-Augenblicke, die ich so liebe im Leben. Kurz, intensiv, wissend, dass sie schnell vorbei sein, aber auch wieder kommen werden. Wissend auch, dass sie nur JETZT so wundersam, bezaubernd und schön sind. Du kannst sie nicht verschieben, nicht abspeichern, nicht fest- oder anhalten. Nicht kopieren oder patentieren, nicht einfrieren oder einkochen. Du kannst sie auch nicht heraufbeschwören oder produzieren. Nicht terminieren oder datieren. Auch nicht kaufen oder verkaufen. Selbst verschenken lassen sie sich nicht. Sie kommen, wann sie wollen. Unangemeldet und ungeniert. Egal, ob du parat für sie bist oder nicht. Sie klopfen nicht und melden sich nicht an. Sie fragen dich nicht kommen zu dürfen und auch nicht gehen zu können. Glänzend und funkensprühend treten sie vor dein Antlitz und tun so als wäre es dein letzter Augenblick und sie selber dein ganzer Lohn für alles Mühen und Schaffen auf dieser Welt, um dann im nächsten Moment vor deinen weit aufgerissenen Augen im Nichts zu verschwinden. Sie hinterlassen nichts. Kein Stück Lametta, keinen Hauch Duft, kein nachhallendes Echo. Nicht das klitzekleinste Zuckerkörnchen. Ach Gott, ich liebe diese Momente. Da wo Freud und Schmerz sich ganz kurz küssen. Genau dort, ist er. Der Zauber von dem ich rede und den DU kennst....

24.7.15 21:55

Letzte Einträge: Herzplätze

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen